Telekom internet Vertrag stilllegen

Update: Nach unserem Wissen findet derzeit weltweit ein Angriff auf Wartungsschnittstellen statt. Das bestätigte auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Nach den neuesten Erkenntnissen waren Router der Kunden der Deutschen Telekom von einem Angriff von außen betroffen. Unser Netzwerk war zu keinem Zeitpunkt betroffen. Der Angriff versuchte, Router mit einer Malware zu infizieren, scheiterte jedoch, was zu Abstürzen oder Einschränkungen für vier bis fünf Prozent aller Router führte. Dies führte zu einer eingeschränkten Nutzung der Dienste der Deutschen Telekom für betroffene Kunden. Wir haben eine Reihe von Filtermaßnahmen in unser Netzwerk implementiert. Betroffene Kunden sollten ihren Router kurzzeitig vom Netzteil trennen, um ihn neu zu starten. Nach dem Neustart sollte der Router normal funktionieren. Die Router sind nach dem Neustart wieder in ihrem ursprünglichen Zustand, was bedeutet, dass es keine permanente Infektion mit Malware gab. Die Deutsche Telekom hat gemeinsam mit den Routerherstellern ein Software-Update entwickelt, das hier zum Download angeboten wird www.telekom.de/stoerung.

Für Kunden, die über die sogenannte Easy Support Function verfügen, ist bereits ein automatisches Update vorhanden, das nun an alle betroffenen Geräte ausgeliefert wird. 1.2. Das Vertragsverhältnis wird nach Registrierung des jeweiligen A1 Smart Home Pakets ihrerseits und nach Bestätigung der Registrierung durch A1, spätestens jedoch nach Erbringung unseres Dienstes, festgestellt. Vertragsänderung im gegenseitigen Einvernehmen: A1 kann auch Änderungen mit dem Kunden vereinbaren. Mindestens einen Monat vor Inkrafttreten der vorgeschlagenen Änderungen erhält der Kunde ein Angebot zur Vertragsänderung im gegenseitigen Einvernehmen schriftlich (auch per E-Mail an die notifizierte Adresse), z.B. auf der Rechnung ausgedruckt oder der Rechnung beigelegt. Dies muss alle Änderungen enthalten. Auch wenn A1 nur einen Teil einer Vertragsklausel ändert, sendet A1 dem Kunden die gesamte neue Vertragsklausel. Darüber hinaus findet der Kunde auf der www.A1.net einen Hinweis auf die Volltextversion. Gleichzeitig wird A1 den Kunden über den Zeitpunkt des Inkrafttretens der vorgeschlagenen Änderungen informieren. Das Angebot gilt als angenommen, wenn der Kunde bis zum Inkrafttreten der vorgeschlagenen Änderungen keinen schriftlichen Einwand (auch über das Kontaktformular) erhebt.

In diesem Angebot informiert A1 den Kunden über diese Frist sowie über die Bedeutung seines Verhaltens. Vertragsdaten: Bei der Registrierung verarbeiten und nutzen wir die bei Vertragsschluss und während der Vertragslaufzeit erhobenen Daten, die für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung beider Seiten erforderlich sind, sowie alle freiwillig zur Verfügung gestellten Daten (Vertragsdaten). Zu den Vertragsdaten gehören die Form der Anschrift, nachname, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern und/oder E-Mail-Adressen, Daten zur Zahlungsabwicklung, Verkaufsdaten – aufgeschlüsselt nach dem von Ihnen genutzten Service, Produkten und Informationen über die Produkte, die Sie bereits nutzen. Wenn Sie weitere Benutzer einrichten, werden auch deren Daten gespeichert. Ihre Vertragsdaten werden nur über vertragsgemäße Vertragsende hinaus gespeichert, und diese Speicherung ist auf das erforderliche Minimum beschränkt.

Posted in Uncategorized